Daniel Diges von "Tu cara me suena" und "La Bella y la Bestia" : Meine Schule waren die Musicals, zur Karaoke ging ich, um zu flirten!

Dieses Interview kannst du in spanisch finden hier.

 

Raquel Alcolea | Que.es, 27/11/2012

 

Daniel Diges, Sänger und Schauspieler der bekannt wurde mit "Algo pequeñito" bei der Eurovision, demonstriert seine Fähigkeiten als Imitator und Sänger jede Montagnacht in "Tu Cara me suena" auf Antena3, sowohl er hat auch Zeit den gerissenen, listigen Gastón in dem Musical "La Bella y la Bestia" das Leben zu geben, und seine dritte CD plant.


 

Daniel Diges macht Halt in seinem geschäftigen Berufsleben um interviewt zu werden von den Verband der Que.es, die in den letzten Tagen aufgerufen haben Fragen an den Künstler zu stellen, in Twitter mit den hastag #entrevistaadiges oder durch registrieren bei der "Gente Que" um eine Frage zu hinterlassen, oder durch die Fanseite auf Facebook. Durch die Auswahl an Fragen durch Que.es ergab ein Ergebiss ein angenehmes und unterhaltsames Interview. Dies ist was Ihr gefragt habt:

 

 

simplementeyo (auf Twitter): Zwischen der Tour La Bella y la Bestia, Tu cara me suena und dem Konzert in Madrid. Wie machst du das, dass du dich nicht überlastest?

 

Daniel Diges: Ich nehme das Leben mit der Philosophie, in der Gegenwart zu leben und jeden Moment zu genießen. Wenn ich reise, versuche ich die Reise zu geniessen, zu lernen, ein Buch zu lesen, und immer wo ich bin mich wie zu Hause zu fühlen. Ich bekomme meine Trainingseinheiten, ich unternehme einige Sehenswürdigkeiten durch jede Stadt. Ich mache mir ein zu Hause in jedem Hotelzimmer. Und wenn ich mit Leuten unterwegs bin, von Tu cara me suena mit Santiago oder mit Javi und wir Essen zu Abend, oder meine Kollegen von La Bella y la Bestia, sind auch meine Kumpels. Kurz gesagt, ich versuche nicht mich zu überlasten durch diese Reiserei, denn es gibt Tage die ich komplett mit Reisen verbringe. Ich habe mich dieser Philosophie mit aller Kraft angepasst, denn sonst würde ich verrückt werden.

 

 

lisroj (schrieb Kommentar): Wann kommt dein drittes Album auf dem Markt? Von deinen letzten beiden war nicht viel zu hören, von jeder CD nur eine Singelauskopplung und ein Videoclip? Hast du schon mal darüber nachgedacht ausserhalb von Spanien zu arbeiten? Danke und viel Glück.

 

Daniel Diges: Ich hatte einige Angebote ausserhalb von Spanien zu arbeiten, aber ohne englisch sprechen zu können ist es undenkbar.

Aber ich nicht ausschliessen es. Mit der dritten Scheibe, ich kann nicht viel sagen, aber ich bin dabei, es gibt ein großes Team hinter dem ganzen, ich möchte große Sachen machen, und möchte mir die Zeit dazu widmen, es richtig gut zu machen.

 

 

palomaalvarez (schrieb Kommentar): Du bist bekannter durch deine Karriere als Musicaldarsteller und durch das Fernsehn, als für deine Karriere eines Solokünstler. Hast du eine CD mit deinen eigenen Liedern? Was waren die Haupthindernisse mit denen du konfrontiert wurdest, beim Versuch zu starten eine andere Facette, für das es war nicht erfolgreicher als andere?

 

Daniel Diges: Auf dem ersten Album, das ich im Jahr 2010 veröffentlicht wurde, waren fast alle eigene Themen, dann mit der zweiten wollten wir etwas mit mehr Spass machen, in Zusammenarbeit mit RTVE. Und über die Hindernisse beim Start der Musik-Karriere, sie mir sagten , wenn ich die CD vor 10 Jahren veröffentlich hätte, dann wäre sie mehr verkauft worden, und einer meiner größten Feinde, wie für auch die anderen Künstler, ist die Krise die wir haben, nun was zu tun ist, zu kämpfen um dort zu bleiben wo wir sind.

 

 

silvia (kukisilv), (auf Twitter): Seit wann hast du deine Stimme trainiert?

 

Daniel Diges: Eigentlich nicht viel, seitdem ich 18 Jahre alt bin. Ich spiele Klavier seit ich 5 bin. Aber in der Jungend änderte ich mich, ich spielte mit meiner Gruppe in Bars und nach und nach änderte sich alles. Eigentlich meine Schule sind gewesen meine Musicals. Ich habe gelernt jeden Stil in einem und einem anderen. Es ist wahr ich ging mit meinen Freunden in die Karaoke Bar. Aber ich war nicht besonders darauf bedacht meine Stimme vorzubereiten, denn wir sangen um Spaß zu haben und um zu flirten, wir sangen Lieder von Cristian Castro...

 

 

Sara Garcia (auf Twitter): Wie machst du es, um es so perfekt zu machen? Du... Mehr weiß ich dir nicht zu sagen.

 

Daniel Diges: Danke, wirklich, aber es gibt Dinge die mache ich besser, und andere mach ich schlechter. Was die Wahrheit ist, ich arbeite viel, und wenn ich estwas schwierig finde wofür man 10 Stunden braucht, ich benötige 40 Stunden. Nichts und niemand ist perfekt, aber ich versuche zu geben viele Stunden um mein Bestes zu machen.

 

 

Lourdes Brea (auf Twitter): Was träumt ein Daniel Diges wenn er schlafen geht?

 

Daniel Diges: Ich träume davon das es so bleibt was ich jetzt tue. Ich versuche, das Leben mit Humor zu nehmen, obwohl es Zeiten gibt, indem bin ich ein wenig mürrisch. Das Leben ist nicht so ernst wie wir es beabsichtigen zu sein. Aber ja wir reden von meinen Träumen, etwas riesiges, möchte machen etwas erstauliches mit meinem dritten Album, was überrascht, zu geben Konzerte, auf Tour...Eine Karriere, die ich bewundere, ist, die von Luis Miguel oder Cristian Castro, oder die von David Bisbal. Wie auch immer, ich denke, wir verbringen unser Leben zu denken, dass morgen besser sein wird als die Gegenwart, ohne zu merken, dass du glücklich bist jetzt. Und das ist die Philosophie die ich versuche zu übernehmen.

 

 

Cristina Sanz (auf Twitter): Was sind deine Pläne für die Zukunft, etwas ähnliches Poker de Voces zu tun?

 

Daniel Diges: Wir arbeiten bereits an einer Art Show, mit viel Humor, Mischung aus Humor und Musik, aber kein Poker de Voces, aber etwas ähnliches.

 

 

Hey There Delilah (auf Twitter): Welche ist die beste Frase die du jemals gehört hast?

 

Daniel Diges: Die Zeit wartet auf niemanden. Arbeite so als würdest du kein Geld brauchen. Liebe so wie du noch nie verletzt wurdest und tanze als wenn dich keiner beobachtet. Ich las es vor kurzem und es hat mir gefallen, es war aus einem Buch.

 

 

Telma (schrieb Kommentar): Das Musical La Bella y la Bestia ist gerichetet an Kinder, wenn du wählen könntest in welchem Musical für Erwachsen würdest du gerne die Hauptrolle übernehmen?

 

Daniel Diges: Ein Jesus Christ Superstar wäre genial.

 

 

calamarete (schrieb Kommentar): Was hast du gemeinsam mit deinem Charakter Gastón in La Bella y la Bestia?

 

Daniel Diges: Dieser Charakter ist "Tölpelhaft" etwas spöttisch und übermütig. Gelegentlich habe ich die Dinge in den Charakter selbstbezogen und gebe diesem Punkt ungeschickt. In dem Charakter des Gastóns koexistieren zwei Formen des Seins die total unterschiedlich sind, listig, schelmich dann wird böse sehr böse.

 

 

Julia (auf Twitter): Fühlst du dich nicht nicht von der Jury benachteiligt und wenig von deinen Kollegen unterstützt in Tu cara me suena?

 

Daniel Diges: Nein, nein das sagten mir viele Leute, aber das ist eine Spiel. Einige Tage da bin ich dran zu gewinnen und andere zu verlieren. Das ist meine Rolle im Programm. Ich habe eine tolle Zeit. Für mich ist die Tatsache, abzulegen das Stigma der zu sein von "Algo pequeñito" und das sie wissen es gibt andere Facetten von mir, es ist ein Geschenk, so groß, dass es mir egal ist zu gewinnen oder zu verlieren. An allen Teilnehmer das passiert, sie geben uns Zuckerrohr und Peitsche.

 

 

Algo Pequeñito (club de fans) und Martagarcia889 (gleiche Frage): In dem Programm von Tu cara me suena. Welcher Sänger hat bis jetzt am meisten Vorbereitungszeit gekostet?

 

Daniel Diges: David Bustamante. Die anderen sie kosteten mir auch, aber im Fall von Bustamante ich fand nicht den Punkt das zu Übertreiben damit die Jury Bustamante in meinem Nachahmung zu identifizieren.

 

 

Ines Alexandra (auf Twitter): Fühlst du dich unterstütz in Programm Tu cara me suena?

 

Daniel Diges: Ja klar! Ich fühle mich manchmal unterstüzt durch Ángel, oder durch Carlos, oder durch Moniica...Sie unterstützen mich bei entsprechend was ihnen am liebsten gefällt. Wie Monica Naranjo einmal auf Twitter sagte, Tu cara me suena ist ein Imitationswettbewerb, ich kann nicht mit jedem einer Meinung sein.

 

 

Angela (auf Twitter): Wen würdest du gerne imitieren in Tu cara me suena?

 

Daniel Diges: Ich würde gerne imitieren Queen, Freddy Mercury, aber der Buzzer gibt mir nicht diesen Gefallen.

 

 

Elsa Peñalver (auf Twitter): Glaubst du, dass Monserrat Caballé war deine härteste Herausforderung bisher? Ein Kuss von einer kleinen

 

Daniel Diges: Es war schwierig, ja, das war eine weitere schwierige Herausforderung, sie als Sängerin hat einen besonderen Stil, und es war schwierg einander anzupassen.

 

 

Teletuit (schrieb Kommentar): Ich würde gerne wissen wie hast du dich gefühlt als du dich als eine Frau verkleidest hast in Tu cara me Suena, oder hast du es vorher schon einmal getan, zum Beispiel beim Karneval?

 

Daniel Diges: Nein ich habe mich nicht viel als Frau verkleidet, nur in den Musicals. In Queen, zum Beispiel, musste ich mich verkleiden und in anderen Musicals.

Die Wahreheit diese Verkleidungen es fühlt sich so an du bist nicht du und es gibt dir Freiheit zu tun und zu sagen was du möchtest.

 

 

Rodrigo (schrieb Kommentar): Grüße für dich, welche ist die exzellenteste männliche Stimme für dich in unserem Land? Und bei den Frauen?

 

Daniel Diges: es gibt dutzende von Stimmen. Nino Bravo, Raphael, Camilo Sexto. Jetzt auch daran erinnern, David Bisbal, Pablo Alboran, Diego Martin ... Es gibt schöne Stimmen in Spanien. Aber ich denke, dass die besten Stimmen anonym sind.

In den Musicals ich arbeite mit Kollegen, die sehr starke, erstaunliche, ernste Stimmen sind (Leute wie Paco Arrojo der momentan Erfolg hat mit "La Voz") und dass der Gesang führt durch das ganze Leben. Das könnten sie sein die Protagonisten in dieser Antwort.

Daniel Diges World

~ Tras la pista de Daniel Diges ~



Compartir nuestra web / Share our web page

Visitors count